Bekanntmachung: 11. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Dittenheim

Änderungs-, Billigungs- und Auslegungsbeschluss
- frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit -

Der Gemeinderat der Gemeinde Dittenheim hat am 08.10.2020 die 11. Änderung des Flächennutzungsplans Dittenheim beschlossen.

 

Hierfür sind im Einzelnen folgende Änderungsbereiche vorgesehen:

  1. Darstellung einer ca. 4,3 ha großen Wohnbaufläche im Bereich der Grundstücke Flur-Nrn. 296, 297 und 298, Gemarkung Dittenheim (Bereich des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplans Dittenheim Nr. 12 „Am Sausenhofener Weg“)
  2. Darstellung einer ca. 0,6 ha großen Wohnbaufläche im Bereich der Grundstücke Flur-Nrn. 956/1, 956/2, 956/3, 956/4, 956/5, 956/6 und 956/7, Gemarkung Dittenheim (Bereich des rechtsgültigen Bebauungsplans Dittenheim Nr. 11 „An der Stelzengasse“)
  3. Darstellung einer ca. 4,6 ha großen Gewerbefläche auf Flur-Nr. 660, Gemarkung Dittenheim (Bereich des geplanten Gewerbe- und Sonderbaugebiets „An der Ehlheimer Straße“)
  4. Darstellung einer ca. 0,26 ha großen Gewerbefläche im Bereich der Grundstücke Flur-Nrn. 435, 435/1, 437, 438, 439, 441 und 442, Gemarkung Dittenheim (Gewerbefläche „An der Zufahrt Süd“)
  5. Herausnahme zweier Gewerbeflächen (ca. 1,9 ha + 2,8 ha) und Darstellung als „FIäche für die Landwirtschaft“ im Bereich der Grundstücke Flur-Nrn. 766, 768, 769 und 770 (Teilfläche), Gemarkung Dittenheim

In der Gemeinderatssitzung vom 10.02.2021 wurde der vom Ingenieurbüro Klos, Alte Rathausgasse 6, 91174 Spalt erstellte Vorentwurf der 11. Änderung des Flächennutzungsplans behandelt.

 

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB wird der Vorentwurf zur 11. Änderung des Flächennutzungsplans in der Zeit

vom 19. Februar 2021 bis 22. März 2021

öffentlich ausgelegt.

 

Die Planunterlagen können während der Dienstzeit in der Verwaltungsgemeinschaft Altmühltal, Hauptstraße 37, 91802 Meinheim, Zimmer 105, eingesehen oder im Internet (siehe PDF-Dateien unten) abgerufen werden.

 

Während der Auslegungsfrist können Bedenken und Anregungen vorgebracht werden. Die Bedenken und Anregungen können schriftlich oder auch zur Niederschrift bei der Verwaltungsgemeinschaft Altmühltal vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

drucken nach oben