Mitteilung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Pfofelder Gruppe

Wasser

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Pfofelder Gruppe hat sich in ihrer jüngsten Sitzung am 22.11.2021, unter Vorsitz des Theilenhofener Bürgermeisters Helmut König, mit der Neukalkulation der Trinkwasserpreise beschäftigt.


Letztmalig wurden die Gebühren zum 01.01.2018, also vor vier Jahren, angepasst.


Die durch den Geschäftsleiter Christof Lautner vorgelegte Neukalkulation der Wassergebühren ab 01.01.2022 ergibt einen Anpassungsbedarf, welcher sich insbesondere aufgrund der gestiegenen Energie- und Baupreise sowie der notwendigen Erneuerungs- und Sanierungsmaßnahmen in das gut 82 km lange Verteilnetz, samt Trinkwasserspeicher sowie der Brunnen, ergibt.


Im Ergebnis wird der Verbrauchspreis für Trinkwasser ab 01.01.2022 von derzeit 1,43 €/m³ netto (1,53 €/m³ brutto) auf 1,52 €/m³ netto (1,63 €/m³ brutto) angehoben.


Gleichzeitig steigt die jährliche Grundgebühr für einen typischen Haushaltswasserzähler (Qn 2,5) von 120,00 € netto (128,40 € brutto) auf 132,00 € netto (141,24 € brutto).

 

Bezogen auf einen 3-Personen Durchschnittshaushalt mit einem jährlichen Wasserbedarf von 145 m³ bedeutet dies eine Mehrbelastung von rd. 28,00 € im Jahr oder 0,78 € pro Person im Monat.

 

Mit dieser Gebührenanpassung, welche nach den Vorgaben des Kommunalen Abgabegesetzes ermittelt wurde und bis 31.12.2025 Gültigkeit hat, sollen alle Kosten des Zweckverbandes gedeckt werden sowie die Versorgungssicherheit und der Substanzerhalt der Infrastruktur gewährleistet werden.

 

Die Verbandsversammlung fasste den entsprechenden einstimmigen Beschluss.

 

Gunzenhausen, den 29.11.2021
V.i.S.d.P.
Christof Lautner
Geschäftsleiter

drucken nach oben